Torrent im Lan

Damit mein Blog nicht völlig im Sommerloch versinkt, möchte ich mich heute einem, wie ich finde, ziemlich spannenden und nützlichem Thema widmen: Torrent im Lan.

Das BitTorrent-Netzwerk ist ein Peer-2-Peer (Das p2p-Prinzip habe ich in meiner Facharbeit in dem Kapitel “Was ist das Web 2.0?” erklärt) Filesharing (eng.  Datein teilen) Netzwerk. Es wird heute vorallem zur Verbreitung von illegalen Kopien von Software, Filmen, Büchern usw. genutzt. Natürlich gibt es auch Anwendungen im legalen Bereich, davon möchte ich heute eine etwas genauer erklären. Vorab sollten aber noch einige Begrifflichkeiten geklärt werden.BitTorrent ist nicht vollständig ein Peer-2-Peer Netzwerk es stützt sich auf so genannte Tracker, das sind Serverprogramme bei denen sich ein Client der einen Torrent herunterladen will registrieren muss um Adressen von andere Peers oder Seeds zu bekommen.  (Wobei es auch schon Versuche gibt mit DHT diese Abhängigkeit von Trackern aufzulösen) Und da haben wir auch schon 2 neue Begriffe: Ein Peer ist ein Knoten in einem Peer-2-Peer Netzwerk, d.h. es ist praktisch jeder Rechner in so einem Netzwerk ein Peer. Seeds sind nun Peers die nur hochladen, d.h. sie haben bereits den Download beendet und stellen nun die Daten weiterhin zum download bereit oder stellen als erstes die Daten ins Netz.
Fassen wir also zusammen: Tracker sind Serverprogramme die die Peers untereinander vernetzen indem sie den Clients die Namen ihrer “Nachbarn” verraten. Ein Peer ist Client in einem Peer-2-Peer Netzwerk und ein Seed ist ein Peer der nur hochlädt.
Diese Erklärung ist nicht sonderlich informativ, deshalb würde ich Neueinsteigern in dieser Technik empfehlen den Wikipedia-Artikel durchzulesen.

Beginnen wir also mit der Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Zuerst sollten sie sich µTorrent besorgen. (es kann natürlich auch mit anderen BitTorrent-Clients funktionieren nur habe ich dies nicht nachgeprüft.)
  2. Um die Sprache auf Deutsch umzustellen, müssen sie sich das “Language Pack” herunterladen und es in den µTorrent-Ordner kopieren (normalerweise C:\Programme\uTorrent )
  3. Jetzt können Sie µTorrent starten (wenn Sie es bereits gestartet haben beenden Sie es und starten es dann neu)
  4. Die Menüs sollten nun in Deutsch sein.
    Wenn nicht wählen Sie in der oberen Leiste Options -> Preferences und dann bei Language German
    Danach musst du µTorrent evt. noch mal neustarten
  5. Bevor wir einen Torrent erstellen können müssen wir noch einige Einstellungen tätigen. Gehen Sie dazu in das Optionsmenü:
    uTorrent Menu Einstellungen
  6. Dort klicken Sie den Eintrag Erweitert an.
    uTorrent Einstellungen Erweitert
  7. In der nun Erscheinenden Liste wählen Sie bt.enable_tracker aus und klicken unten auf Ja.
    uTorrent Einstellung bt.enable_tracker
  8. Schließen Sie den Einstellungdialog noch nicht!
    Gehen Sie nun in die Registerkarte Verbindung. Dort stellen Sie sicher, dass das Häkchen bei Bei jedem Start ein andere Port nicht gesetzt ist. Nun notieren Sie sich noch den Port für Port für eingehende Verbindungen und schließen den Dialog mit einem Klick auf OK.
    uTorrent Einstellungen Verbindungen
  9. Kommen wir nun zur eigentlichen Erstellung des Torrents: Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf Neuen Torrent erstellen (den kleinen Zauberstab)
    uTorrent Erstellen
    Quelle wählen sollte klar sein, hier geben Sie an welchen Daten der Torrent beinhalten soll
    Spannender dagegen sind die Torren Einstellungen
    Hier müssen Sie bei Tracker folgendes eintragen:
    http://[Dein Hostname oder deine IP]:[Port für eingehende Verbindungen]/annouce
    Natürlich müssen sie ihren Hostname und den Port den Sie sich vorhin notiert haben hier einsetzen. Ich müsste also schreiben
    http://Station3:57118/announce
    Sie können natürlich auch mehrere Tracker eintragen (also z.B. den PC eines anderen im Netzwerk auf dem µTorrent mit den obigen Einstellungen läuft) was die Langlebigkeit des Torrents erhöht, denn ohne Tracker stirbt ein Torrent. Vergewissern Sie sich nur noch, dass das Häkchen bei Sofort seeden gesetzt ist, ansonsten können sie nun auf Erstellen + speichern unter… drücken
  10. Sie sollten alle .torrent Datei die Sie erstellen in einem Ordner speichern und diesen über die Windowsfreigabe freigeben, so das andere Rechner im Lan die Datein öffnen können.

Wer Fragen, Vorschläge, Probleme etc. hat kann sich gerne per Kontaktformular melden!

euer Martin

Bookmark the permalink.

Comments are closed