Die Welt geht zu Grunde…

Vor etwas mehr als einem Jahr war ich bei einer Vorstellung von Erich von Däniken. Unter anderem prophezeite er den Weltuntergang am 21. Dezember 2012. Mittlerweile haben viele Leute diese These aufgegriffen und selbst Hollywood gab seinen Kommentar in Form des Films 2012 von Roland Emmerich dazu ab. Doch was an dieser ganzen Geschichte dran? Warum sollte die Welt untergehen, nur weil ein Mayakalender ausläuft? Oder wussten die Mayas etwa mehr als wir? Ich kann nicht sagen, was an dieser Story wahr ist und werde den besagten Tag einfach auf mich zukommen lassen. Doch Fakt ist: Die Welt ist im Wandel. Sein es die Unruhen in Afrika und der Befreiungsakt des ägyptischen Volkes, die steigenden Rohstoffpreise, die immer länger werdenden politischen Debatten über Kleinigkeiten oder der immer weiter fortschreitende Anbau von gentechnisch veränderten Nutzpflanzen.Doch was sollte es mich kümmern, was draußen in der weiten Welt vor sich geht? Ich habe hier meinen scheinbaren Wohlstand, mein Essen kommt schon seit ich denken kann aus den kleinen Tüten, die man im Supermarkt um die Ecke bekommt und das Öl wird schon noch ein bisschen reichen, zur Not wird den ganzen armen Ländern in Afrika kein Benzin mehr verkauft.

Halt Stopp! Von wem kommt denn das Rohöl? Genau die armen Länder, die uns nicht interessieren, fördern diesen Rohstoff und wie genau wollen wir diese Länder dazu bringen nur uns es zu verkaufen? Mist – also müssen wir doch teilen!? Aber hey – Die Politiker finden schon einen Weg, haben sie doch immer gemacht, so in letzter Sekunde.

Ich denke, es ist vielen nicht klar, das die Welt nur funktioniert, wenn man zusammenarbeitet. Shake Hands ist das Schlüsselwort. Besonders bei den amtierenden Politikern habe ich das Gefühl, dass sie nur so weit denken, wie ihre Legislaturperiode dauert. Bei vielen Entscheidungen fragt man sich unwillkürlich warum? Warum werden die Laufzeiten der Atomkraftwerke verlängert? Warum gibt es keine generelle Lösung gegen die Armut in Afrika? Warum wird von der Politik noch keine gangbare Alternative zu fossilen Brennstoffen gefordert? – Weil es Geld bringt! Weil der Staat an der Rohölsteuer verdient ohne Ende. Weil die fast alle Politiker auch in irgendeinem Aufsichtsrat sitzen und die meisten Unternehmen an fortschrittlichen Lösungen wenig interessiert sind. Was sollten die Ölkonzerne und Tankstellenbesitzer davon haben, wenn ab nächsten Jahr alle Autos mit Strom oder Wasserstoff fahren?

Was wir haben ist ein gesellschaftliches Problem. Zu lange wurde unser System, die ach so tolle Marktwirtschaft, ausgereizt und optimiert. Nun ist es soweit, dass wir kaum noch Arbeiter brauchen, es zu teuer ist die Ware tatsächlich noch von Hand fertigen zu lassen oder lieber die einheimischen Produkte zu kaufen, als die von dem Afrikanischen Bauern, der sie für ein Hundertstel des Preises fertigt.

Wie Jan wurde ich auch vor einiger Zeit von Schule, genauer gesagt von dem Wirtschaftsunterricht inspiriert, mir Gedanken über unsere Zukunft zu machen und ich muss sagen: Die Welt geht zu Grunde…

Es kein konkreter Fakt, der mich zu dieser Erkenntnis treibt, sondern mehr eine Ansammlung solcher. Da wäre z.B. der Tag des Steuerzahlers, der im letzten Jahr auf den 4. Juli fiel, also 185 nach Jahresbeginn. Wir arbeiten also schon über die Hälfte im Jahr nur für den Staat. Warum? Für eine Gemeinschaft, ein soziales Auffangnetz? Dann möchte ich aber auch bestimmen können, wie die Regulatoren für diese Einrichtungen sind. Ich möchte, dass eine Politik betrieben wird, die sich wenigstens einigermaßen mit meinen Wünschen und Vorstellung deckt.

Aber wozu? Es funktioniert doch alles, so wie es ist! Warum sollte man etwas ändern? – Weil man mehr erreichen kann! Weil man die Gemeinschaft wieder enger zusammenführen kann! Weil man das soziale Auffangnetz wirklich zu einen solchem machen kann und nicht zu einer Einrichtung die es vielen Leuten erlaubt nur noch zu Hause vorm TV zu sitzen und nichts zu tun. Wie wärs, wenn man Hartz IV abschafft? Stattdessen kann man kleine Arbeiten verteilen, für die die Arbeitslosen sofort entlöhnt werden. Es gibt genug kleine Tätigkeiten, die erledigt werden können. Und zur Sicherung der Grundversorgung werden Lebensmittelkarten ausgegeben. Denkbar wäre auch ein totaler Umbruch der Gesellschaft. Energiekosten werden gesengt, man brauch nur noch halbtags Arbeiten zu gehen, engagiert sich die frei gewordene Zeit in Arbeitsgruppen in der Schule oder in öffentlichen und gemeinnützigen Einrichtungen etc. pp.

Aber wer sollte solche revolutionären Gedanken umsetzen? Die alten dekadenten Politiker in unserem Bundestag? Wohl eher weniger…
Das einzige was diese Zeitgenossen vorzüglich beherrschen ist es, einen einfachen Sachverhalt so lange breit zu treten und zu diskutieren, das er jegliche Aktualität verloren hat. Aber nicht nur amtierende Politiker sind Innovationsbremsen. Als ich meine Ideen in der Klasse vortrug erntete ich gleich den spöttischen Kommentar, ob ich denn Kommunist sei und was wir noch erreichen sollen, uns gehe es doch gut?!
Was wir noch erreichen sollen?? Hallo?! Wenn dies der Höhepunkt unserer Zivilisation ist, dann bin ich stark enttäuscht. Und nein ich bin kein Kommunist, ich finde nur einige Ideen, des kommunistischen System interessant.

Was ich aus dieser besagten Stunde mitgenommen habe ist, das die Menschheit von Natur aus faul und dekadent ist. Es geht uns gut und fertig. Jeder Wunsch dies zu steigern wird von Hunderten Stimmen noch möglichst wenig Veränderung überstimmt. Und wenn wir schon nicht selbst hinbekommen uns kaputt zu machen, die Mayas helfen uns auch nicht, denn der 21. Dezember 2012 ist mit nichten das Ende der Welt. Es ist lediglich die 13. Runde des großen Zyklus, also so etwas wie Silvester bei uns, nur etwas größer.

In der Hoffnung, dass ihr meinen Gedanken folgen konntet
euer Martin

Bookmark the permalink.

3 Comments

  1. öffenltich demütigung, pah ^^

    Und was ist am starwars fortschritt denn toll? warum zu hölle willst du ins all? soll´sdir da besser gehen? willst du roboter, die dir tee servieren? Was willst du damit, gott verdammt?

    Und für dein gutes gweissen: dann lass doch einfach die muslime mit ihrer 8fachen geburtenrate unseren sozialstaat übernehmen, dann hilfst du denen schon, ihren lebensstandard zu erhöhen, bzw unseren zu setheln

  2. Ja, du warst es, den ich meine, ich wollte dir nur die Schmach der öffentlichen Demütigung ersparen 😉
    Und ja ich finde es ein lobenswertes Ziel, das es allen Menschen einmal gut gehen soll und ich stimme dir auch zu, dass das mit unserer jetzigen Gesellschaft nicht funktioniert. Zu der Frage, was wir denn noch erreichen wollen: Hast du schon mal StarWars geguckt? Der Technologische Fortschritt wär’ doch was (Mal abgesehen von den Laserschwertern 🙂 )
    Natürlich ist das alles nur, damit es mir besser geht, denn auch ein reines Gewissen finde ich, ist ein gewisser Luxus.

  3. Mit der spöttischen Stimme meintest du sicher mich, der kritisch anmerkte, was wir denn noch weiter wollen ^^
    Denn zu grunde gehen wird die Welt auch ohne uns, egal was wir hier treiben, egal ob wir mit wasserstoff oder strom auto fahren, die Sammlung von materie, die wir Universum nennen hat ein Verfallsdatum, ab dem die lebensfreundlichen Umstände hier zu Ende sind.

    Von daher noch einmal meine Frage: Was wollen wir denn? Uns gehts doch gut. Ich gehe doch lieber feiern und mit dem Sekt in der hand in den Untergang als klimatische Katastrophe als der menschheit durch eisenhartes sparen und der Einschränkung all des Luxus, wegen dem es uns ja so gut geht, der menschheit noch 300 oder 400 Jahre zu schenken, bevor das alles hier sowieso zum Teufel geht.

    Lass die “dekadenten Politiker” (gott, wie oft benutzt du diesen ausdruck?! :D) doch über die hartz IV erhöhung um 5€ streiten, mir gehts fein, was ist schlecht daran? Was willst du mehr erreichen? Ich nehme an, du willst dein Leben schöner machen, wenn du vom Fortschritt redest, aber was willst du denn noch? das iPhone 5? Oder was? 😀

    Und wenn du mit Fortschritt meinst, dass es allen menschen gut gehen soll: “Hilfst du mir fix die welt zu retten?” ist meine Antwort 😉

Comments are closed